Kunst-Randale in Magdeburg III

Unglaublich, aber wahr:

Innerhalb einer Woche haben die Initiatoren der Spendenaktion den stolzen Betrag von 7226 € zusammen gesammelt und schossen damit weit über das selbst gesteckte Ziel der Reparatursumme von 6000 €. Das darüber hinaus gehende Geld soll für zusätzliche Sicherungsmaßnahmen gegen erneute Vandalismusversuche verwandt werden. Allein bei der spontan organisierten Jamsession am Freitag auf der Hubbrücke hat einer der Hauptorganisatoren, Jan Sichting, charmant, aber unerbittlich mit einer großen Spendenbüchse bei allen Teilnehmern 1515,90 € eingetrieben (Jan: „Ich bekomm noch einen Tennisarm von der Hinhalterei“). Sylvia Oswald animierte die Besucher zu ihren schriftlichen Gedanken und Wünschen, warum die Hubbrücke wieder leuchten muß.

Die Magdeburger Volksstimme hat darüber berichtet.

Es war ein cooler Abend für die überwiegend Jugendlichen, ein großartiger für die zahlreichen Erwachsenen und ein grandioses Erlebnis für den älteren Herrn, der sich trotz Rollstuhl den Weg auf die Hubbrücke nicht nehmen ließ.

Laut Bericht der Magdeburger Volksstimme vom 25.7.2012 soll das Licht im Oktober wieder angehen.

Der Mitteldeutsche Rundfunk hat im Fernsehen in mehreren Beiträgen über die Aktion berichtet. Einen kurzen Beitrag über das Kunstwerk und den Ablauf der Aktion findet man hier

Auch an dieser Stelle ein großes DANKE an alle großen & kleinen Organisatoren & Helfer,  an alle Spender und Alle, die sich für die gemeinsame Idee eingesetzt haben!!!

Ob es dann im Oktober wieder eine Einweihungs-Session gibt?

Mit Sicherheit. Ich werde darüber berichten.

Rechtsanwalt Alfred Hart

 

Dieser Beitrag wurde unter Blogeinträge abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Kunst-Randale in Magdeburg III

  1. Peter Müller sagt:

    Hallo Alfred,
    das freut mich aber, dass ihr so schnell soviel Geld sammeln konntet.
    Grüße aus der schönen Stadt am Main, Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.